Burnout-Therapie und Kur ganzheitlich-ambulant-flexibel
Burnout-Therapie und Kurganzheitlich-ambulant-flexibel

Weitere Therapien bei Burn-out

Weitere Möglichkeiten, Burn-out-Patienten darin zu unterstützen, ihre Energieversorgung zu verbessern und psychisch und physisch einen guten Weg heraus aus der Erschöpfungssackgasse zu finden:

Intravasale Soft-Laserbehandlung

Laser ist ein energiereiches, „gereinigtes“ Licht einer bestimmten Frequenz und Wellenlänge. Mithilfe einer Soft-Laser-Kanüle kann sanftes Laserlicht in die Blutbahn geführt werden. Bei der Wahl des richtigen Lasers ist der Blutfarbstoff Hämoglobin in der Lage, Energie vom Laserlicht aufzunehmen. Auf diese Weise werden energetisierte Hämoglobin-Moleküle in den gesamten Körper transportiert und können dort bei der Verbesserung des Energieniveaus des Burn-out-Patienten unterstützend mitwirken.

Ganzkörper-Infrarot-Behandlungen

©Fotolia

Ganzkörper-Infrarot(IR)-Behandlungen können die Energiesituation des Burn-out-Patienten deutlich verbessern helfen. Dafür wird IR-Licht in einer entsprechenden Kabine auf den Körper des Patienten gerichtet. Die IR-Strahlung gelangt in die Haut, regt dort die Durchblutung an und durch den körpereigenen Kreislauf gelangt die Energie des IR-Lichtes in den gesamten Körper. Diese Form der Aufwärmung (warm und trocken) ist deutlich sanfter und schonender als jene, die in einer eher kreislaufbelastenden Finnischen Sauna erreicht wird (feucht und heiß). Wissenschaftliche Untersuchungen belegen bei Schmerzpatienten, bei entzündlichen Erkrankungen und bei Patienten mit chronischer Müdigkeit bei regelmäßiger Anwendung deutliche Verbesserungen deren Symptomatik. Unsere Erfahrung zeigt, dass auch Burn-out-Patienten, die undefinierte Schmerzen, ein gesteigertes Schmerzempfinden, extreme Müdigkeit und eine stark entzündliche Lage des Körpers zeigen, von einer IR-Behandlung stark profitieren.

Physiotherapeutische Behandlungen

Bewegung und eine Besinnung auf die Fähigkeiten des Körpers sind wichtige Bestandteile einer Burn-out-Therapie. Da häufig bei den stressgeplagten Betroffenen auch körperliche Beschwerden vorhanden sind, ist es wichtig, kompetente physiotherapeutische Fachkräfte zu den skelettären oder muskulären Belastungen zu Rate zu ziehen und gezielte Entlastungsübungen zu lernen. Wenn die Burn-out-Patienten darüber hinaus körperlich aktiv werden wollen, können neue Bewegungsabläufe und körperliche Übungen unter fachkundiger Leitung erprobt und richtig erlernt werden, damit diese nicht wiederum neu belastend für den Körper werden.

Massagen

©Fotolia

Auch bei den Massagen geht es darum, den eigenen Körper durch die Berührung der Hände einer anderen Person positiv zu erleben. Weitere Therapie fördernde Wirkungen der Massagen sind:

  • Anregung des Lymphabflusses,
  • Anregung der Durchblutung,
  • Anregung der Entgiftung.

Sie können bei uns zwischen klassischer Massage, Bindegewebsmassage, manueller Lymphdrainage und Fußreflexzonen-Massage wählen. Wir empfehlen vor allem die Fußreflexzonen-Massage als eine ganzheitliche manuelle Methode. Sie beruht darauf, dass sich der gesamte Körper in der Fußsohle abbildet und darüber unterstützend behandelt werden kann. Weiterhin kann es dem Burn-out-Patienten auch bei der Fußreflexzonen-Massage gelingen in eine tiefe, heilende Entspannung zu kommen. Die Fußreflexzonen-Massage wirkt auf den gesamten Körper ein, verbessert dessen Spannungsbild und gibt unterstützende Impulse, die auch das Nervensystem erreichen.

Osteopathische Behandlungen

Bei der Osteopathie handelt es sich um eine ganzheitliche manuelle Heilmethode, die davon ausgeht, dass sich im Bewegungssystem des Körpers mit Muskeln, Sehnen und dem Skelett mit seinen Gelenken, Blockaden entwickeln können. Diese Blockaden können den Blut- bzw. Lymphfluss stören und so zu Symptomen führen. Der Osteopath diagnostiziert zu Beginn seiner Behandlung diese Blockaden und löst sie durch geeignete manuelle Techniken auf. Der Körper regeneriert sich danach von selbst (Unterstützung der Selbstheilung).

 

Burn-out-Patienten können bei osteopathischen Behandlungen tiefe Entspannungszustände erreichen, die sehr heilsam für sie sind. Die Fokussierung der Wahrnehmung auf den Körper ist eine hilfreiche Methode des Stressabbaus.

SCENAR-Therapie

Der Scenar ist ein Verfahren, das auf die russische Weltraummedizin zurückgeht. Es handelt sich dabei um einen kleinen Kasten, der elektrische Impulse (ähnlich der körpereigenen Nervenimpulse) erzeugt, die über die Haut vom Körper aufgenommen werden.

 

Während der Behandlung findet eine stetige Rückkopplung zwischen dem Körper und seinen Signalen mit dem Gerät statt, sodass die Therapie sehr individuell auf den einzelnen Patienten abgestimmt werden kann.

 

Russische Forschungsergebnisse zeigen, dass durch das Scenar-Verfahren die Nerven- und Hirnaktivität angeregt und vermehrt Neuropeptide ausgeschüttet werden.

 

Scenar:

  • aktiviert die Selbstheilungskräfte,
  • beeinflusst das vegetative Nervensystem,
  • hilft die körpereignen Anpassungs- und Regulationsvorgänge auszubalancieren,
  • kann Schmerzen lindern helfen.

 

Mehr als 80 % aller Patienten berichten nach der Behandlung über eine Verbesserung ihrer behandelten Beschwerden.

Weitere mögliche Therapiemethoden

Die Klicks auf diese Behandlungen verweisen Sie auf die passende thematische Seite auf unserer Haupt-Homepage des BioMedicals Center Speyer

Haben Sie Fragen zu den Therapie-Methoden?

Wünschen Sie sich andere Anwendungen? Sprechen Sie uns an! Das BioMedical Center (BMC) in Speyer entwickelt sich ständig weiter, vielleicht ist Ihre unterstützende Wunschtherapie bereits bei uns eingeführt nur hier noch nicht in die Liste aufgenommen.

 

Rufen Sie uns an oder schicken Sie uns eine Anfrage (unsere Kontaktangaben). Sie können uns auch über unseren Rückrufservice kontaktieren.

Empfehlen Sie diese Seite auf:

zum Seitenanfang

SPRECHZEITEN

Mo bis Do:

08.30 Uhr - 12.00 Uhr 

15.00 Uhr - 18.00 Uhr

 

Freitag:

8.30 Uhr - 12.00 Uhr

 

Telefon:

06232 49910-60

 

E-Mail:

info@biomedical-center.de

PATIENTEN-FLYER

Praxis-Flyer
BioMedical Center Speyer_Flyer.pdf
PDF-Dokument [829.8 KB]
Burn-out-Flyer.pdf
PDF-Dokument [322.7 KB]

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© BioMedical Center | Carl-Dupré-Str. 1 67346 Speyer | Telefon: 06232 49910-60 | Telefax: 06232 49910-88 | E-Mail:info@biomedical-center.de